Mitglieder Login

Vorbemerkung
Die Deutsche Fachgesellschaft für Tiefepsychologisch fundierte Psychotherapie (DFT) stimmt der Empfehlung des Wissenschaftlichen Beirats Psychotherapie (WBP, 2004) zu, den Nutzen der psychoanalytisch begründeten Verfahren gemeinsam zu bewerten. Diese Empfehlung und ihre Begründung tragen den großen Gemeinsamkeiten der psychoanalytisch begründeten Verfahren hinsichtlich ihrer theoretischen Grundannahmen, ihrer Krankheitstheorien, ihrer Behandlungsmethoden und -techniken und ihrer Wirkmechanismen Rechnung. Die Empfehlungen entsprechen dem aktuellen Stand des Wissens insbesondere dem Stand der internationalen Psychotherapieforschung. Als Verfahren im Sinne der Richtlinien ist somit die Gesamtheit der in der Richtlinie beschriebenen psychoanalytisch begründeten Verfahren zu verstehen. Die Gemeinsamkeiten der psychoanalytisch begründeten Verfahren sind in zahlreichen Hand- und Lehrbüchern beschrieben, auf die im Folgenden Bezug benommen wird (vgl. Reimer & Rüger, 2006; Thomä & Kächele, 2006; Ehlers & Holder, 2009).

Die komplette Stellungnahme der DFT finden Sie hier.